Entenrennen

Entenrennen

Entstehung und Hintergrund des Rennens:

Im Jahr 2011 hatte Ilona Post die Idee an der Oberwallufer Kerb ein Entenrennen zu starten. Mit wie vielen Enten sie an den Start ging weiß bis heute keiner mehr so genau. Wichtig war und ist jedoch, dass die Ente „Schwester Helga“ unbeschadet das Ziel erreichte. Ilona verkauft die Enten traditionell an allen 3 Tagen auf dem Kerbeplatz. Ebenso traditionell ist bis heute der 1.Preis für die Gewinnerente. Dieser besteht immer aus einem Essen ist, welches von einem ortsansässigen Lokal gesponsert wird. Damit die Enten gut durch den Bach kamen, nahm Ilona sich die Jugendfeuerwehr zur Hilfe, wodurch aus dem ruhigen Gewässer eine Rennstrecke wurde. Das erste Rennen fiel durch das Wetter schon fast ins Wasser, wurde jedoch trotzdem zu einem großen Erfolg.

Seit dem darauf folgenden Jahr kümmern sich Corinna Dröser und Susa Holzem um das mit Erfolg gestartete Entenrennen. Sie kaufen die rund 400 Enten ein, fragen den Kümmerer, ob er die Stifte zum Bemalen zur Verfügung stellt, müssen Silvia Scherer fragen, ob man durch ihren Garten in den Bach gehen darf und ein ausgesuchtes Lokal muss nach dem Sponsoring des Essens gefragt werden. Bei unserem Bürgermeister Manfred Kohl werden die Teilnahmescheine kopiert und verteilt. Und das Wichtigste ist das Aussuchen der Preise, die für Jung und Alt gleichermaßen spaßig sein sollen.

Das verbleibende Geld des Rennens geht jedes Jahr an die jeweilige helfende Jugendgruppe der einzelnen Ortsvereine. Diese bestehen aus Jugenfeuerwehr, Jugendgruppe des FSV, die Jugend des Carnevalvereins, des Reitvereins sowie des Turnvereins. Die Jugendgruppen werden ca. zwei Wochen vor jeder Kerb aktiv und starten zur „Bachbegehung“. Hierbei wird die Strecke von Steinen, Ästen und anderen Hindernissen freigeräumt, was schon zu so mancher kurioser Begegnung mit Krebsen und großen Schnappschildkröten geführt hat. Im Anschluss wird die Arbeit mit einem Kaltgetränk in der Post beendet und eine E-Mail an unseren Bürgermeister Manfred Kohl geschrieben, damit dieser das „Friseurteam“ des Bauhofes mit dem letzten Feinschliff am Bachlauf beauftragen kann.

Das Highlight eines jeden Rennens ist jedoch die Preisvergabe auf der Bühne. Die erwartungsvollen Augen der Kinder rechtfertigen dann die Arbeit der Vorbereitungen eines ganzen Jahres und schüren Vorfreude auf das nächste Rennen!

„Das Kerbeteam bedankt sich bei dem Orgateam des Entenrennens und freut sich schon auf das nächste Rennen!
Gleichzeitig bestätigen wir Walter Passmanns Teilnahme am internen Wettkampf. . .😉


Natürlich findet auch in diesem Jahr wieder das Entenrennen an unserer Kerb statt. Ausgerichtet von der Jugend des FSV.

Zahlen & Fakten:

🐥ca. 400 quitschgelbe Enten werden an den Start gehen

🐥4 x 6 cm groß und mit einem Tiefgang von knapp 1 cm

🐥Die 200m lange Strecke beinhaltet

🐣5 Kurven

🐣max. 120cm Wassertiefe

🐣2 gefährliche Strömungsstufen

Bei Fragen könnt ihr gerne einen Kommentar auf der Seite lassen.

Posted on: 11. Mai 2018felix